page logo & home link

Unternehmensauskunft Deutschland

GmbH Gründung - Hinweise und Infos für Gründer

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist eine körperschaftlich organisierte Handelsgesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit. Im Vordergrund ihres Wirkens steht nicht etwa der Zusammenschluss von Personen, sondern die Vereinigung von Kapitalbeiträgen. Die Gründung der GmbH unterliegt nur wenigen Beschränkungen: Sie kann von jeder natürlichen und geschäftsfähigen Person ins Leben gerufen werden und bietet große Flexibilität im Hinblick auf die Gestaltung des Gesellschaftsvertrages. Die Gesellschafter sind zur Leistung einer Stammeinlage verpflichtet. Die Summe aller Stammeinlagen bildet das in der Satzung festgelegte Stammkapital, welches nach § 5 Abs.1 GmbHG mindestens 25.000 Euro betragen muss. Wer nur wenig Kapital benötigt und keine größeren Summen bereitstellen kann, hat alternativ die Möglichkeit zur Gründung einer haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft (UG). Hier fehlt es zunächst an einem näher definierten Mindestkapital, nach und nach aber soll das Stammkapital einer normalen GmbH erreicht werden. Bis dies der Fall ist, dürfen die erzielten Gewinne nicht voll ausgeschüttet werden. Für etwaige Schulden der GmbH haftet grundsätzlich nur die Gesellschaft mit ihrem Vermögen. In Ausnahmefällen wie zum Beispiel bei schweren Pflichtverletzungen kommt es darüber hinaus zur sogenannten Durchgriffshaftung auf das Privatvermögen der Gesellschafter. Um derartige Risiken zu vermeiden, sollten sich vor allem Existenzgründer rechtzeitig zum Thema Gründung informieren

Die GmbH als geeignete Rechtsform
Wer eine Firma gründen möchte, kann zwischen verschiedenen Rechtsformen wählen. Angesichts der charakteristischen Haftungsbeschränkung empfiehlt sich die Errichtung einer GmbH grundsätzlich, wenn es sich um eine risikoreiche Unternehmung handelt. Auch dann, wenn ein Wechsel der Gesellschafter zu erwarten ist oder zumindest nicht ausgeschlossen werden kann, erweist sich die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung als sinnvoll. Im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsformen kann diese darüber hinaus problemlos auch von einer einzelnen Person gegründet werden - der Zusammenschluss mit einem Partner ist nicht erforderlich.

Voraussetzungen zu Gründung
Wer eine GmbH gründen möchte, muss eine natürliche und voll geschäftsfähige Person als Geschäftsführer einsetzen und vorab sorgsam prüfen, ob der gewünschte Name des Unternehmens noch verfügbar ist. Dieser muss den Zusatz "GmbH" - wahlweise in ausgeschriebener oder abgekürzter Form - tragen und dazu geeignet sein, die Gesellschaft im Rechtsverkehr zu kennzeichnen. Zur Eintragung in das Handelsregister muss das zu erbringende Stammkapital, welches sowohl durch Bar- als auch durch Sacheinlagen eingezahlt werden kann, zumindest anteilig geleistet worden sein. Hier gilt eine Grenze von mindestens 12.500 Euro, die Einlagen der einzelnen Gesellschafter können allerdings verschieden hoch sein. Eine weitere Voraussetzung ist das Vorliegen aller benötigten Unterlagen.

Das Haftungsrisiko in der Gründungsphase
Die Gesellschaft als solche entsteht erst durch die Eintragung in das Handelsregister. Eine Haftung ergibt sich allerdings schon in der frühen Gründungsphase. Diese beginnt dann, wenn die Verhandlungen ihren unverbindlichen Charakter verlieren und konkrete Vereinbarungen über Zweck und Ausgestaltung der künftigen Gesellschaft getroffen werden, und dauert bis zum Abschluss des Gesellschaftsvertrages an. Während dieser Zeit fungiert die spätere GmbH als sogenannte Vorgründungsgesellschaft, deren Haftung mit der einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts gleichzusetzen ist. Die Gesellschafter haften demnach mit ihrem privaten Vermögen. Aus diesem Grund ist es dringend anzuraten, keine riskanten Verbindlichkeiten einzugehen. Eine persönliche Haftung der Gesellschafter kennzeichnet auch die zweite Gründungsphase, die vom Vertragsschluss bis zur Eintragung in das Handelsregister reicht. Mit der endgültigen Entstehung der GmbH gehen jedoch alle Verpflichtungen automatisch auf diese über. In der Folge ist die Haftung fortan auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt.

 

hinzugefügt am: 15.05.2013
Kategorie: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte: Unternehmensberater: Unternehmensberater, Sonstige
Suchbegriffe: GmbH Gründung
Unternehmensauskunft verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos