page logo & home link

Unternehmensauskunft Deutschland

Fortbildung in den eigenen vier Wänden

Ablauf eines Fernstudiums

Möchte man ein Fernstudium absolvieren, sollte man sich bei verschiedenen Einrichtungen informieren. Es gibt je nach Anbieter durchaus Unterschiede in Bezug auf Ablauf, Bezahlung und Kosten. Im Allgemeinen erhält man die Lernunterlagen inklusive Hausaufgaben per Post oder E-Mail nach Hause und kann sie dort bearbeiten. Nach einem gewissen Zeitraum schickt man die Hausaufgaben zurück, die von Dozenten korrigiert und dann besprochen wird.

Eventuell finden aber zusätzlich Vorlesungen statt, an denen man über das Internet live teilnehmen kann oder es gibt Praxisseminare, zu denen man ein bis zwei Mal pro Jahr am Studienort erscheinen muss. Ob ein Fernstudium an Einrichtungen wie der FH Riedlingen unter www.fh-riedlingen.de/de/fernstudium/ für jede Person passend ist, muss man selbst herausfinden. Es gibt sowohl Vorteile als auch Nachteile. Nachfolgend einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile, für all diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, ob ein Fernstudium die richtige Entscheidung ist.

Flexibilität als Vorteil

Sehr wichtig ist natürlich, dass man seinen Lernstoff flexibel einteilen kann. Als Mutter hat man eventuell nur abends Zeit, wenn die Kinder ins Bett gegangen sind; wer in der Woche lange arbeitet, lernt am Wochenende. Allerdings kann diese Flexibilität gleichzeitig ein Nachteil sein. Wer nicht über die notwendige Disziplin verfügt, die man benötigt, um ein Fernstudium durchzuziehen, verschiebt das Lernen von einem Termin auf den nächsten, bis man es schließlich ganz sein lässt.

Ein weiterer Vorteil betrifft Menschen, die aufgrund von einem fehlenden Abitur sonst nicht an einer Fortbildung teilgenommen hätten. Natürlich gibt es heute bereits an Universitäten die Möglichkeit, ohne Abitur zu studieren, eventuell trauen sich die Betroffenen aber nicht zu, dort zu studieren. Ein Fernstudium scheint ihnen dann die bessere Alternative, auch wenn es nicht einfacher sein muss.

Kosten höher als bei staatlichen Einrichtungen

Ein Nachteil, der nicht zu vergessen ist, sind die Kosten, die auftreten. Sie sind höher, als wenn man an einer örtlichen Fachhochschule oder einer Universität als Student eingeschrieben ist und dort Vorlesungen besucht. Vergleichen sollte man daher die Kursgebühren, aber auch Kosten für Prüfungen, Seminare und Lehrmaterial.

 

Bildquelle: Tulane Public Relations (CC BY 2.0)

hinzugefügt am: 07.08.2013
Kategorie: Aus- & Weiterbildung, Beratung: Schulung & Training
Suchbegriffe: Weiterbildung
Unternehmensauskunft verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos