page logo & home link

Unternehmensauskunft Deutschland

DJH Jugendherberge Seebrugg

Schluchsee. Der größte Schwarzwaldsee ist auch der schönste für alle Wassersportarten. Die Sonne scheint. Eiskalt ist es hier schon lange nicht mehr. Der ehemalige Gletschersee Schluchsee ist heute zum Baden warm. 1929 bis 1932 wurde er zum heutigen Stausee aufgestaut und liegt auf 930 m. Wie wäre es mit einer Wanderung um den See? Zu weit? Von Mai bis Oktober kann die 18 km lange Wanderung durch Fahrten mit dem Ausflugslinienschiff St. Nikolaus verkürzt werden. Lieber ein Blick von oben auf den See? Der Aufstieg auf den Riesenbühlturm lohnt sich. Das Naturschutzgebiet um den Feldberg und der Hochseilgarten Action Forest Titisee allemal. Wutachschlucht, Ravennaschlucht, Narrenstube in Bonndorf, Löffingen und sein Wildpark allemal. Oder wie wäre es mit einem Bummel durch den heilklimatischen Kurort? Die St. Nikolauskirche mit ihrem Kirchturm aus dem 13. Jahrhundert und das Haus am Scheffelbach mit seinem Trachtenmuseum warten. Nichts wie los - zu Fuß oder mit dem Rad.
(aus 0 Bewertungen)

Seebrugg 9

79859 Schluchsee

Baden-Württemberg


Telefon: 07656 /494

Fax: 07656 /1889

Soziale Netzwerke
Öffnungszeiten
Montag 07:00  - 22:00
Dienstag 07:00  - 22:00
Mittwoch 07:00  - 22:00
Donnerstag 07:00  - 22:00
Freitag 07:00  - 22:00
Samstag 07:00  - 22:00
Sonntag 07:00  - 22:00
Bewertungen

Bitte bewerten Sie das Unternehmen anhand folgender Kriterien von 1 Stern (mangelhaft) bis zu 5 Sterne (sehr gut).

Erreichbarkeit

Preis/Leistung

Service/Qualität

Termintreue

Aus Sicherheitsgründen wird ihre IP gespeichert!

DJH Jugendherberge Seebrugg hat bisher keine Bewertungen erhalten.
Karte
Beschreibung
Schluchsee. Der größte Schwarzwaldsee ist auch der schönste für alle Wassersportarten. Die Sonne scheint. Eiskalt ist es hier schon lange nicht mehr. Der ehemalige Gletschersee Schluchsee ist heute zum Baden warm. 1929 bis 1932 wurde er zum heutigen Stausee aufgestaut und liegt auf 930 m. Wie wäre es mit einer Wanderung um den See? Zu weit? Von Mai bis Oktober kann die 18 km lange Wanderung durch Fahrten mit dem Ausflugslinienschiff St. Nikolaus verkürzt werden. Lieber ein Blick von oben auf den See? Der Aufstieg auf den Riesenbühlturm lohnt sich. Das Naturschutzgebiet um den Feldberg und der Hochseilgarten Action Forest Titisee allemal. Wutachschlucht, Ravennaschlucht, Narrenstube in Bonndorf, Löffingen und sein Wildpark allemal. Oder wie wäre es mit einem Bummel durch den heilklimatischen Kurort? Die St. Nikolauskirche mit ihrem Kirchturm aus dem 13. Jahrhundert und das Haus am Scheffelbach mit seinem Trachtenmuseum warten. Nichts wie los - zu Fuß oder mit dem Rad.
Status
Dieser Eintrag wurde bisher weder vom Inhaber noch von der Redaktion geprüft. Die Korrektheit der Daten kann nicht bestätigt werden.
Seitenaufbau in 10.11832190 Sekunden
Unternehmensauskunft verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos